Musicalische Compagney > Presse

Presse



Bewegend alter Klang ... ungemein eindrucksvoll konzertierten auch die virtuosen Bläser ... so einmütig atmend wie das ganze Berliner Ensemble, das mit seinem tänzerisch beschwingten und zugleich bildhaft klaren und tonschönen Stil in den Kreis der besten Formationen der AltenMusik gehört.
DIE WELT


Musik aus dem alten Lübeck in Schloß Nymphenburg ... Die Vokalisten und Instrumentalisten der Berliner Compagney - zusammen mit Solisten des Tölzer Knabenchors ... rahmten ihr Konzert mit strahlendem Posaunen- und Trompetenklang ... Eichhorns Ensemble () vertraute in erster Linie auf die affektvolle, dynamische Aussagekraft ... historische Gesangstechniken, vibratolos und mit schwellenden Messa-di-Voce-Manieren sehr natürlich ... und mit welcher Leichtigkeit – das war das pure Vergnügen ...
SÜDDEUTSCHE ZEITUNG


Barocke Inbrunst ... musizierten hier atmosphärisch dicht und führten in die innere Dramatik wie den klangsinnlichen Reiz dieser frühen monodischen Gesänge vor ... Zugleich unterstrich das Ensemble den drängenden Rhythmus der Komposition und erhöhte damit  ihren ohnehin beträchtlichen Schwung. Ähnlich affektbetont ... zumal die Künstler den eigentümlich sprechenden Charakter des Werks hervorhoben und tonmalerische  Effekte verdeutlichten ...
FAZ


Hervorragend ... die MC forscht nun schon () spielend an und mit dieser Musik. Es klingt heute fast zu selbstverständlich, wenn man die Brillanz der Spielweise, den frischen und fast aggressiven Ton und die Prägnanz der Artikulation faszinierend findet. Aber im immer größer werdenden Chor der Stilisten haben sie () sich unter die Kompetentesten gearbeitet, denen man glaubt, was auch sie glauben.
DIE ZEIT


... there was an outstanding concert of Renaissance and early Baroque music, by Harald Vogel and the MC, in the St. James Chapel ... the ensemble sounds unlike any other such group, because of their acute sense of style ... the pure, fresh sonority () was entrancing; the brillant yet expressive roulades of cornett against the organ () showed why Renaissance writers praised the human sound of the instrument ...
THE NEW YORKER


... beinahe hätte ich ein musikalisches Ereignis versäumt, das geradezu epochal zu nennen ich nicht anstehe ... Da waren Leute (), die bereit waren, sich dem Werk und einer Aufführungskonzeption unterzuordnen - Ensemblegeist par excellence. Das Ergebnis: ein absolut intonationsreines, leichtes, lichtes, bis auf den Grund durchsichtiges Klangbild, von einer rhythmischen Beweglichkeit sondergleichen ... das Ereignis bezeichnete somit nicht nur einen Meilenstein in Sachen historischer Aufführungspraxis, sondern setzte generell Maßstäbe für den Umgang mit Musik, hinter die man hinfort nicht mehr wird zurückfallen können ...
DER TAGESSPIEGEL

Untermenü

Musicalische Compagney